Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

R2G-Projektbeauftragte

Uwe Kalbe über den Streit der LINKEN über Sahra Wagenknecht

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Es ist nicht zu Ende. Sahra Wagenknechts Kritik an Merkels Integrationspolitik gegenüber Flüchtlingen, die sie nicht wegen der darin enthaltenen Desintegration, sondern wegen darin fehlender Vorsorge gegen Amokläufer und Attentäter geäußert hatte, scheidet die Geister in der Linkspartei. Einer Unterschriftensammlung »Sahra, es reicht!« folgt nun die Entgegnung »Wir für Sahra«. Der Stimmenzahl...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.