Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Angriff auf Touristen

Sieben Menschen in Afghanistan verletzt

  • Von Aref Karimi, Herat
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mutmaßliche Talibankämpfer haben im Westen Afghanistans eine Touristengruppe mit zwölf Ausländern, darunter ein Deutscher, angegriffen.

Bei der Attacke in der Provinz Herat seien am Donnerstag mindestens sechs Ausländer sowie der afghanische Fahrer verletzt worden, teilte die Provinzregierung mit. Die afghanischen Behörden machten die radikalislamischen Taliban für den Überfall verantwortlich.

Die Touristengruppe bestehe aus acht Briten, drei US-Bürgern und einem Deutschen, sagte der Sprecher der Provinzregierung von Herat, Dschilani Farhad. Sie wurden von einem Konvoi der afghanischen Armee begleitet, als die Attacke im Bezirk Tschescht-e-Scharif verübt wurde. Die Angreifer seien in die Flucht geschlagen worden, erklärte der Sprecher. Wer von den Ausländern beim Angriff verletzt wurde, war zunächst ebenso unklar wie der Grund ihrer Reise. Die Armee hatte zunächst mitgeteilt, bei dem A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.