Netzneutralität: 500.000 Stimmen für ein freies Internet

Kampagne »Save the Internet« will sich mit Aktion Gehör bei der Bundesnetzagentur verschaffen / Telekommunikationsfirmen drängen auf Zwei-Klassen-Netz

Bonn. Die europaweite Kampagne »Save the Internet« hat mehr als 500.000 Eingaben für ein »freies Internet« und eine Beibehaltung der Netzneutralität gesammelt. Am Dienstag wollen AktivistInnen die Eingaben in Bonn der Bundesnetzagentur übergeben. Dabei soll ein riesiges Paket vom Bonner Hauptbahnhof durch die Innenstadt zur Bundesnetzagentur transportiert werden, um dort ein freies, faires und vielfältiges Internet zu fordern, teilte die Grundrechte-Organisation »Digitalcourage« am Montag in Bielefeld mit.

Hintergrund der Aktion ist die am ablaufende Frist für die Verabschiedung von Leitlinien zur Anwendung der 2015 beschlossenen EU-Verordnung über Netzneutralität. Bis zum 30. August muss das »Gremium europäischer Regulierungsstellen für elektronische Komm...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 521 Wörter (3855 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.