Müllers Herz für deutsche Agrokonzerne

Martin Ling über dubiose Ansätze in der Welthungerbekämpfung

  • Von Martin Ling über dubiose
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Offiziell hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) die German Food Partnership (GFP) seines Vorgängers Dirk Niebel begraben. Mit der GFP gab Niebel vor, den Hunger in der Welt bekämpfen zu wollen, förderte de facto statt wie angesagt die Kleinbauern aber vor allem deutsche Agrokonzerne wie BASF und Bayer Crop Science.

Inoffiziell hält Gerd Müller allen Sympathiebekundungen für Afrika und die Afrikaner an dieser Ausrichtung fest. Drei regionale Projekte des GFP laufen weit...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.