Hinweise auf Mutter des ausgesetzten Babys

Nach dem Fund eines ausgesetzten Babys hat es erste Hinweise aus der Bevölkerung gegeben. Diesen werde nun intensiv nachgegangen, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Das kleine Mädchen werde nun »gut versorgt«. Wer sich kümmert, sagt die Polizei aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht. Als es gefunden wurde, war das Baby mit einem hellen, blutbefleckten Handtuch zugedeckt. Die Ermittler hoffen, durch die am Samstag veröffentlichten Fotos des Handtuchs möglicherweise die Mutter zu finden. Weiter ungeklärt sind die Fälle zweier Babys, die in diesem Jahr bereits tot gefunden wurden. Im Mai war in Wilmersdorf die Leiche eines kleinen Jungen entdeckt worden, im März in Lichtenberg die eines kleinen Mädchens. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung