Japans Behörden ermitteln gegen Amazon

Tokio. Die japanische Wettbewerbsbehörde ermittelt gegen Amazon. Der Online-Handelsriese habe Händler in Japan unter Druck gesetzt, ihre Produkte bei ihm günstiger anzubieten als bei anderen Anbietern, berichtete die Wirtschaftszeitung »Nikkei« am Montag. Die Wettbehörde habe Büros von Amazon durchsuchen lassen. Sie erklärte auf Anfrage, der Bericht der Zeitung sei »nicht falsch«. Amazon war nicht zu erreichen. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung