Werbung

Fünf türkische Soldaten bei PKK-Angriff getötet

Diyarbakir. Bei einem Angriff der kurdischen Rebellengruppe Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) sind im Südosten der Türkei fünf türkische Soldaten getötet und acht weitere verletzt worden. Ein Sprengsatz sei bei der Vorbeifahrt eines Militärkonvois in Uludere nahe der Grenze zu Irak gezündet worden, verlautete aus Sicherheitskreisen am Mittwoch. Seit der neuen Eskalation des Kurdenkonflikts im Juli 2015 wurden Hunderte Angehörige der Sicherheitskräfte getötet. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!