Werbung

IS-Führer in Afghanistan und Pakistan getötet

Washington. Der Kommandeur des regionalen Ablegers der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Afghanistan und Pakistan, Hafis Saeed, ist nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums im Juli getötet worden. Ein Pentagon-Sprecher teilte am Freitag (Ortszeit) mit, dass Saeed bei einem US-Luftangriff im Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan getötet worden sei. Der Angriff sei mit einer Drohne ausgeführt worden, so ein Pentagonsprecher gegenüber BBC. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!