Werbung

Ende der Gewalt gegen Frauen in Peru gefordert

Lima. Rund 50 000 Menschen haben in der peruanischen Hauptstadt Lima gegen die im Land allgegenwärtige Gewalt gegen Frauen demonstriert. An dem Protestzug bis zum Justizpalast beteiligten sich am Samstag auch der erst seit Ende Juli amtierende Präsident Pedro Pablo Kuczynski, Justizministerin Marisol Pérez Tello sagte, für eine erfolgreiche Politik der Gleichberechtigung müsse das Land mit seiner traditionellen Macho-Kultur brechen. Im Vorjahr wurden 95 Frauenmorde registriert, in diesem bereits 54. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!