Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kolats Träumereien

Maria Jordan 
über den schönen Schein des 
Mindestlohns

Mit dem Mindestlohn, das wissen wir, ist es auch so eine Sache. An und für sich ist es eine gute Idee. Für Politiker ist er eine wahre PR-Goldgrube: Sie haben ihn vorgeschlagen, um ihn gekämpft und ihn eingeführt. Und das schon 2015, wie fortschrittlich. Doch ein gesetzlich vorgeschriebener Mindestlohn löst nicht per se alle Probleme der prekären Beschäftigten. Ein Mindestlohn von zwei Euro ist auch ein Mindestlohn, aber eben kein Gute...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.