Hausbesetzung gegen Neonazi-Aufmarsch in Jena

Thüringen: Aktion an der Route eines geplanten rechten Aufzugs friedlich beendet / Antifaschisten protestieren gegen Thügida

Update 17.30 Uhr: Hunderte Menschen beteiligen sich an Protest gegen Thügida
Unter dem Motto »Läuft nicht!« demonstrieren in Jena seit 17 Uhr rund 400 Antifaschisten gegen den geplanten Neonazi-Aufmarsch des thüringer Pegida-Ablegers. Die Polizei setzt einen Hubschrauber ein. Beobachter warnen vor Neonazis, die am Rande der Demonstration Gegendemonstranten fotografieren sollen. Thügida plant einen Fackelmarsch am Todestag von Rudolf Heß und hat angekündigt, einen Sarg mitzuführen. Den Anlass verneint das rechte Bündnis jedoch.

Update 13.50 Uhr: Aktivisten verlassen freiwillig Gebäude
Sechs Personen haben laut der Polizei das besetzte Haus freiwillig verlassen. Die Aktivisten mussten aber wohl doch ihre Personali...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.