Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

450 Bauten und Parks öffnen am Denkmalstag

Potsdam. Zum »Tag des offenen Denkmals 2016« am 11. September werden in Brandenburg etwa 450 zum Teil selten gezeigte historische Baudenkmale, Parks und archäologische Stätten Besuchern zugänglich gemacht. Bundesweit öffnen nach Angaben der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Bonn rund 8000 Denkmäler ihre Türen. Das Thema der Aktion lautet »Gemeinsam Denkmale erhalten«, es ist der deutsche Beitrag European Heritage Days 2016. Zu den geöffneten Attraktionen in der Mark zählen etwa das Gasometer »Blaues Wunder« in Bernau (Barnim), das Schloss Blankensee in Trebbin (Teltow-Fläming), die Freimaurerloge Zum Leoparden in Luckau (Dahme-Spreewald) und das Hugenottenhaus Hammelspring (Uckermark). Bundesweit kamen 2015 rund vier Millionen Besucher zu den Aktionen. dpa/tm

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln