Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Genossen, wo seid ihr geblieben?

Eine finnische Regisseurin macht sich auf die Suche nach ehemaligen Kommilitonen der FDJ-Hochschule Bogensee

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die finnische Filmemacherin Kirsi Marie Liimatainen hat sich in ihrem neuen Film »Comrade, Where Are You Today?« auf eine ganz persönliche Spurensuche begeben. Als 20-jährige Kommunistin kam Liimatainen 1988 in die DDR, um an der internationalen Jugendhochschule Bogensee Marxismus-Leninismus zu studieren. »Ich wurde 1968 in der Arbeiterstadt Tampere in Finnland geboren. Meine Großeltern waren Mitglieder der Kommunistischen Partei und meine Mutter ging in eine Pioniergruppe. Als ich acht wurde, bekam auch ich mein rotes Halstuch um den Hals geschwungen«, erzählt die Finnin über ihre politische Prägung.

Im Sommer 1989 endet das Studienjahr und wenige Monate später fiel die Berliner Mauer und mit ihr der Realsozialismus. 24 Jahre später wollte die Finnin wissen, was aus ihren Kommilitonen von damals geworden ist. Die Lehrgangsteilnehmer kamen schließlich aus aller Welt: Neben Westeuropäern studierten auch viele junge Kommunisten aus Südam...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.