Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

CDU-Opposition sieht bloße Bußgeld-Erhöhung für Gaffer skeptisch

Mainz. Die rheinland-pfälzische CDU-Landtagsopposition sieht die Pläne von Innenminister Roger Lewentz (SPD) für höhere Bußgelder für Gaffer bei Unfällen mit Skepsis. »Nach unserer Auffassung sollte zumindest geprüft werden, ob sich mit der derzeitigen Rechtslage alle sanktionswürdigen Fälle erfassen lassen«, teilte der CDU-Rechtspolitiker Bernhard Henter mit. »Mit einer bloßen Erhöhung des Bußgeldes wird man diese etwaigen Lücken im Landesbrand- und Katastrophenschutzgesetz nicht schließen können.« Lewentz will Schaulustige bei einem Unfall künftig stärker zur Kasse bitten und das Bußgeld von 5000 auf 10 000 Euro verdoppeln. Der Bundesrat beschloss im Juni, einen Gesetzentwurf in den Bundestag einzubringen, nach dem bis zu ein Jahr Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe droht, wenn jemand Rettungsdienste behindert. Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition hatte sich enthalten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln