Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Nationalismus und Ungleichheit

Studie: OECD und EU scheitern an Lösung der Flüchtlingskrise

Gütersloh. In den Industriestaaten wächst einer Studie zufolge die soziale Ungleichheit. Die Probleme hätten sich in den vergangenen zwei Jahren »teils dramatisch zugespitzt«, erklärte die Bertelsmann Stiftung zu einer Studie über die Zukunftsfähigkeit der 41 Industrienationen in der OECD und der EU. In der Gesamtbewertung erzielten skandinavische Länder die besten Werte - vor der Schweiz und Deutschland. Die größten Probleme gebe es in den südlichen Eurostaaten. Langzeitarbeitslosigkeit und Kinderarmut lägen in Spanien, Griechenland und Portugal im zweistelligen Bereich.

Kritisch bewertet die Studie die Fähigkeit der Industrieländer, die anstehenden Probleme angesichts der Flüchtlingszuwanderung zu lösen. In vielen Staaten der EU und der OECD sei »nationalistischer Populismus« auf dem Vormarsch. Diese Bewegungen stellten »nationale Partikularinteressen über das Ziel gemeinsamer internationaler Problemlösungen«. Auch außerhalb Europas sei dieser Trend erkennbar. epd/nd Seite 9

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln