Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Es wird neu über die britische Wirtschaft gesprochen

James Schneider über Labour-Chef Jeremy Corbyn und eine veränderte politische Debatte

Wie erklären Sie sich selbst das Phänomen »Momentum« und seinen Erfolg?

»Momentum« ist im innerparteilichen Wahlkampf gegründet worden - aus der spontanen Unterstützung vieler Labour-Mitglieder und Parteiloser für die Kandidatur von Jeremy Corbyn. Wir wollten die vielen neuen Aktiven bei der Partei halten, aber das Ziel ist natürlich auch weiter gefasst, nämlich die politische Großwetterlage in der britischen Gesellschaft zu verändern. Viele der neuen Mitglieder der Partei sind ungeduldig und wollen vor Ort Politik machen, ohne jedes Mal durch die Parteihierarchie gehen zu müssen. Jetzt, ein Jahr nach Gründung von »Momentum«, können wir sagen: Diese Bewegung hat entscheidend dazu beigetragen, dass die Mitgliederschaft innerhalb von 15 Monaten von nicht einmal 200 000 auf über 500 000 gewachsen ist. Man muss das vergleichen mit anderen sozialdemokratischen Parteien in Europa, die in der jüngsten Vergangenheit allesamt an Popularitä...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.