Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Über Geld spricht man nicht!

Was Linke von den Gangsterrappern Haftbefehl und Xatar lernen können: einen fordernden Materialismus

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Geld macht nicht glücklich - das ist die Propaganda der Glücklichen, die Geld haben. Denn wenn Geld auch kein umgehendes Seelenheil garantiert, so kann es doch Unabhängigkeit gewähren - materielle und übertragen auch geistige. Wenn wir einst in der freien und gleichen und von unkäuflichen Philosophen regierten Gesellschaft leben, kann man über diesen Punkt noch einmal diskutieren. Im aktuellen System jedoch garantiert kaum etwas die persönliche Freiheit und die potenzielle Selbstentfaltung so zuverlässig wie ein finanzielles Polster und die Berechenbarkeit einer (als »spießig« diskreditierten) Festanstellung. Innerer Reichtum ist von materieller Absicherung in keiner Weise bedroht. Innerer Reichtum kann materielle Absicherung in diesem System nur sehr selten ersetzen.

Diese Aspekte wurden in Deutschland zum Teil tabuisiert. So begehren viele Benachteiligte bekanntlich kaum auf. Diese Demut ist frappierend. Es gibt zahlreiche wicht...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.