Londons Khan macht nun auch gegen Corbyn Front

Kampf um den Kurs von Labour: Bürgermeister wirbt für Smith / »Guardian«: Zukunft der Partei ist gefährdet - aber durch wen?

Berlin. Kommende Woche startet der Labour-Parteitag, es geht um nichts Geringeres als den Vorsitz und damit auch um den Kurs. Große Teile des Parteiestablishments haben sich gegen den linken Jeremy Corbyn ausgesprochen, doch der hat große Teile der Basis hinter sich. Umso mehr machen auch Protagonisten vom neoliberalen Labour-Flügel Druck. Und nun hat sich auch Londons Bürgermeister Sadiq Khan gegen den Mann gestellt, der ihn bei seiner Wahl in der Hauptstadt unterstütze.

Corbyn habe im Vorfeld des Brexit-Referendums »völlig versagt« und sei mit Blick auf die nächsten Parlamentswahlen zur Belastung für die Partei geworden, holt Khan in einem Gastbeitrag für den »Observer« aus - er habe das Vertrauen von mehr als 80 Prozent der Labour-Abgeordneten im Parlament verspielt. »Jeremys persönliche Werte sind die schlechtesten, die ein Oppositionsführer je hatte«, so Khan, der ein entschiedener Brexit-Gegner ist. Weder vor noch nach dem R...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 499 Wörter (3397 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.