Tankstellen künftig mit Paketautomaten?

München. Der weltgrößte Onlinehändler Amazon verbündet sich mit dem britisch-niederländischen Ölmulti Shell im Paketgeschäft. »Shell und Amazon testen seit Juli sogenannte Amazon Locker an zehn Shell-Stationen in München«, sagte István Kapitány, Chef des weltweiten Tankstellengeschäfts bei Shell, dem »Handelsblatt« (Montag). Dabei gehe es darum, unabhängig von Paketdiensten wie etwa dem deutschen Marktführer DHL, selbst Pakete zustellen zu können. Zunächst sei angedacht, eine dreistellige Zahl von Shell-Stationen in Deutschland mit Paketautomaten auszustatten, heißt es. Amazon-Kunden können dem Blatt zufolge ihre Bestellungen dann zu diesen Automaten mit Schließfächern umleiten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung