Mehrheit: Flüchtlinge bringen Vielfalt

Bonn. 56 Prozent der Bundesbürger glauben, dass Deutschland durch die Zuwanderung von Flüchtlingen bunter und vielfältiger wird. Die Auffassung teilen vor allem jüngere Deutsche und Bürger mit höherem Bildungsabschluss, wie aus einer am Montag in Bonn veröffentlichten Umfrage hervorgeht. 51 Prozent erwarten, dass die Wirtschaft durch zugewanderte Arbeitskräfte gestärkt wird. Allerdings befürchten auch 58 Prozent der Befragten, dass es als Folge der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Deutschland mehr Terroranschläge geben wird. Bei den Anhängern der rechtspopulistischen AfD sind 89 Prozent der Ansicht. 51 Prozent halten das deutsche Bildungs- und Sozialsystem durch die Flüchtlingspolitik für überfordert. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung