Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wissenschaft in Mitverantwortung

Bildungsrauschen

  • Von Lena Tietgen
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

2011 veröffentlichte zeit.de Auszüge des Vortrags »Forschung heißt, Verantwortung für die Zukunft zu tragen« von Altkanzler Helmut Schmidt. In ihm insistierte Schmidt auf die ethische Dimension, die die Wissenschaft des 21. Jahrhunderts maßgeblich prägen sollte. Ausgangspunkt war eine Skizze globaler Problemfelder, für die die Wissenschaft Antworten finden muss. Da sei, so Schmidt, das Bevölkerungswachstum, das eine Kaskade an Problemfeldern nach sich ziehe. Zum einen gebe es eine Verstädterung der Gesellschaften; ein Phänomen, das alle betreffe, die Industriestaaten, Schwellenländern und die Entwicklungsländer gleichermaßen: »Milliarden Menschen leben nicht mehr in Hütten nebeneinander, sondern sie leben in Etagen übereinander.« Zum anderen löse die Bevölkerungsexplosion Wanderungsströme aus, wenn diese »zusammentrifft mi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.