Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Regierung lockt zu Betriebsrente

Bericht: Unternehmen sollen nicht länger haften

Berlin. Die Bundesregierung versucht die zweite Säule der Rentenversicherung neben gesetzlicher Altersrente und privater Vorsorge zu stärken - die betriebliche Altersvorsorge. Einem Zeitungsbericht zufolge wolle sie durch gelockerte Haftungsregelungen für Unternehmen für einen Aufschwung bei Betriebsrenten sorgen. Das Bundesfinanz- und das Bundesarbeitsministerium sollen sich nach einem Bericht von »Stuttgarter Zeitung« und »Stuttgarter Nachrichten« darauf verständigt haben, dass Unternehmen künftig nicht mehr für die Betriebsrenten einstehen müssen. Das könnte mehr Betriebe zur Entscheidung für eine betriebliche Rente bewegen, so das Kalkül.

Das Ressort von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) wies allerdings zurück, dass es eine solche Vereinbarung bereits existiert. »Es gibt keine Einigung über eine Lockerung der Haftungsregelungen für Unternehme...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.