Nazi-Übergriffe auf linkes Konzert in Jamel

Mehrere Autos von Festivalbesuchern beschädigt / Schwesig würdigt Zivilcourage von Veranstalterehepaar Lohmeyer

Berlin. Am Rande des zehnten Jubiläums des Festivals für Demokratie und Toleranz im mecklenburgischen Jamel hat es am Samstag erneut Übergriffe von mutmaßlichen Rechtsradikalen gegeben. Wie die Polizei am Sonntag in Rostock mitteilte, wurden mehrere Autos von Festivalbesuchern beschädigt. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) würdigte die Arbeit der Veranstalter, des Künstlerpaars Birgit und Horst Lohmeyer.

Die beiden bundesweit bekannten Künstler veranstalten in ihrem Wohnort Jamel jedes Jahr ein Musikfestival, um gegen Intoleranz und Rassismus zu kämpfen. In dem Dorf haben sich gezielt zahlreiche Rechtsradikale niederge...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 308 Wörter (2122 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.