Schnuppern

Ein Festival zum Schnuppern: Der Österreicher Wolfgang Georgsdorf hat mit »Osmodrama« ein Kunstwerk der etwas anderen Art geschaffen. Die von ihm entwickelte Geruchsorgel »Smeller 2.0« lässt Düfte in einen Raum der St. Johannes Evangelist Kirche in Berlin eindringen und ebenso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind. Die 1,6 Tonnen schwere Geruchsmaschine besitzt wie eine Orgel eine Klaviatur, mit der man dem Instrument aber keine Töne, sondern Düfte entlockt. Das Festival der Geruchskunst gebt noch bis zum 18. September. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung