Werbung

Islamisten stürmen Gefängnis auf Philippinen

Mindanao. Auf der südphilippinischen Insel Mindanao haben bewaffnete Islamisten ein Gefängnis gestürmt und acht Mitstreiter befreit, darunter drei Frauen. Das meldeten lokale Medien am Sonntag unter Berufung auf die Polizei. Bei dem Sturm auf die Haftanstalt in der Stadt Marawi am Vorabend seien zudem bis zu 20 weitere Insassen entkommen. Die Angreifer sind den Berichten zufolge Mitglieder der Gruppierung »Maute«, die sich zur arabischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekennt. Die befreiten Extremisten waren vor einer Woche bei einer Straßenkontrolle festgenommen worden. Im Wagen der Islamisten hatte die Armee Bomben und Waffen gefunden. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung