Nahles gibt Hartz-Empfängern ein paar Euro mehr

Regelsätze steigen 2017 um fünf Euro / Angleichung für Kinder zwischen 6 und 13 höher - wegen Korrektur der Statistik / Linke kritisiert Minianhebung

Berlin. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) plant nach Informationen der »Bild«-Zeitung zum 1. Januar eine geringfügige Anhebung der Hartz-IV-Sätze. Wie das Blatt unter Berufung auf den Referentenentwurf für das Gesetz meldet, soll der monatliche Regelsatz für alleinstehende Langzeitarbeitslose von derzeit 404 Euro auf 409 Euro im Monat steigen, für Paare von 364 auf 368 Euro pro Partner. Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: