Wahlkampf mit Wutball

Marcel Falk will für die LINKE in den Schweriner Landtag

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

In der vergangenen Woche war mal richtig was los in Anklam, als die Punkband Feine Sahne Fischfilet und der Rapper Marteria überraschend in der Peenestadt gastierten. 2000 junge Leute feierten und tanzten. Die Medien berichteten bundesweit über diese Aktion gegen den gesellschaftlichen Rechtsruck unter dem Motto »Noch nicht komplett im Arsch«. Ansonsten geht es hier eher ruhig zu. Das Leben in der 12 000-Einwohner-Stadt passt sich der Fließgeschwindigkeit der trägen Peene an, die durch den Ort fließt. Es sind überwiegend ältere Menschen, die auf dem Marktplatz einkaufen oder im Café vor ihren Eisbechern sitzen.

Für Marcel Falk ist es jedoch ein besonderer Tag: »Heute beginnt mein Wahlkampf so richtig.« Falk tritt als parteiloser Landtagskandidat für die LINKE an. Anklam ist kein leichtes Pflaster für die Partei. Die CDU ist hier traditionell stark. Die NPD hat im Plattenbauviertel Südstadt eine ihrer Hochburgen. Doch an diesem son...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 759 Wörter (5029 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.