Kuchendieb endet in Ausnüchterungszelle

Sonneberg. Ein 25-Jähriger hat am Dienstagmorgen im thüringischen Sonneberg eine Kiste Spritzkuchen gestohlen. Der Dieb schlich zu einem Bäckereifahrzeug und bediente sich, wie die Polizei in Saalfeld mitteilte. Eine Anwohnerin bemerkte, wie der Mann die Kuchenkiste in einer Nebenstraße versteckte. Beim Eintreffen von Beamten gab er seine Tat zu und erklärte, den Großteil der Backwaren bereits gegessen zu haben. Die Polizisten stellten einen Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille Alkohol fest und brachten ihn zur Ausnüchterung in eine Zelle. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln