Werbung

Signalrote Paprika statt Warndreieck

Magdeburg. Mit seinem Gemüseproviant hat sich ein Autofahrer nach einer Panne ein auffälliges Warnsignal gebastelt. Der Mann blieb auf der Autobahn 2 in der Nähe des Rastplatzes Börde mit einem Motorschaden liegen. Mangels Warndreieck habe er einfach eine Schüssel voll signalroter Paprika hinter seinem Wagen platziert, so die Polizei. Die Beamten honorierten die Kreativität und verzichtete auf ein Bußgeld. Stattdessen schilderten sie den Zwischenfall auf Twitter. Binnen weniger Stunden sammelte die Paprika-Aktion mehrere hundert Likes. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!