Werbung

LKW-Fahrer schläft nach Unfall hinter Steuer ein

Bochum. Ein sturzbetrunkener Lastwagenfahrer hat im nordrhein-westfälischen Herne beim Rangieren ein Auto und eine Laterne beschädigt. Wie die Polizei am Montag in Bochum mitteilte, war der 48-Jährige dabei so betrunken, dass er gleich nach dem Unfall beim Warten auf die Beamten mit dem Kopf auf dem Lenkrad seiner Zugmaschine einschlief. Erst nach »intensiven Weckversuchen« der Polizei sei der Fahrer »schwankend« ausgestiegen. Die Beamten maßen bei dem Mann knapp 2,6 Promille und beschlagnahmten Führerschein und Lkw-Schlüssel. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!