Mehrere Tausend gegen Rassismus und AfD auf der Straße

Block der linken Gruppen in Berlin: feministisch, solidarisch, antikapitalistisch / Aufruf: Rechtsaußenpartei ist »ernsthafte Gefahr«

Update 16.10 Uhr: Rund 6.000 gegen Rechts auf der Straße
Ok, es sind nicht ganz 10.000 geworden, wie angemeldet. Aber knapp 6.000 Menschen sind dann doch gekommen – und es ist eine bunte, laute, kreative Demo gegen Rassismus und die Rechtsaußen-Partei Partei AfD. Im »Grenzenlos«-Block laufen etwa 2.500 Menschen mit: feministisch, solidarisch, antikapitalistisch. Beim Bündnis gegen Rassismus war von »guter Laune, Love und Peace gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie« die Rede. Die Deutsche Presse-Agentur: »Die Teilnehmer hatten bunte Luftballons und Plakate dabei, selbst viele Linksautonome waren nicht Schwarz, sondern Lila und Weiß gekleidet. Einige Demonstranten hatten bengalische Feuer und Rauchbomben dabei.« Laut der Nachrichtenagentur AFP wollte die Polizei nur 1.500 Menschen zählen, die in Richtung Lützowplatz demonstrierten, in dessen Nähe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 636 Wörter (4431 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.