Den Rassismus im eigenen Laden bekämpfen

Interview: Protestforscher Simon Teune kritisiert den Kampf linker Parteien gegen die AfD als verkürzt

  • Von Elsa Koester
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Aufstieg der Alternative für Deutschland, Übergriffe auf Flüchtlinge, rassistische Proteste: Warum ist die Rechte auf dem Vormarsch?
Rassistische Einstellungen sind schon lange weit verbreitet in Deutschland. Neu ist, dass sie mit Plattformen wie der AfD oder Pegida öffentlich artikulierbar geworden sind, ohne dass man gleich als Neonazi abgestempelt wird.

Was heißt weit verbreitet?
Stabile 20 bis 30 Prozent der Bevölkerung sind antimuslimisch, antiziganistisch und zum Teil antisemitisch eingestellt.

Und wieso hatte Pegida so viel mehr Zulauf als rassistische Mobilisierungen zuvor, beispielsweise gegen Moscheebauten?
Bei Pegida kommt mehr zusammen: Rassismus vermischt sich mit einer Kritik an der repräsentativen Demokratie und an den Medien. Dadurch entstand eine ganz neue Schlagkraft. Plötzlich wird die Systemfrage gestellt: von rechts.

Wer verbirgt sich hinter der Figur des »besorgten Bürgers«, der neben den bekannt...



Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 881 Wörter (6058 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.