Werbung

Arbeitsgruppe zu Kinderehen gestartet

Berlin. Die angekündigte Bund-Länder-Arbeitsgruppe zu Kinderehen hat am Montag ihre Arbeit aufgenommen. »Sie soll ihre Beratungen noch im diesem Jahr abschließen«, sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zum Auftakt in Berlin. Die Runde soll über die Praxis der Anerkennung von Auslandsehen reden und diskutieren, inwiefern die Vorschriften zur Ehemündigkeit im deutschen Recht geändert werden sollen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!