Werbung

Erste Warnwesten an Erstklässler verteilt

Potsdam. Rund 750 000 Warnwesten werden in den nächsten Wochen an Erstklässler in ganz Deutschland verteilt. Die traditionelle Aktion »Ganz schön helle« zum Schuljahresbeginn begann am Donnerstag in Potsdam. An einer Grundschule übergab dort Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) in einer Grundschule an die neuen Schüler. Mit dem gemeinsamen Engagement soll erreicht werden, dass Kinder im Straßenverkehr besser sichtbar und somit sicherer werden - nicht nur auf dem Weg zur Schule, sondern auch in der Freizeit. Das teilten der Automobilclub ADAC, die DHL und das Land Brandenburg mit. Bei dieser Aktion werden 30 000 Pakete verschickt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln