Zahl der Wohnungen in Deutschland wächst

Wiesbaden. Die Zahl der Wohnungen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Ende 2015 gab es insgesamt 41,4 Millionen Wohnungen, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Seit 2000 sei der Wohnungsbestand damit um knapp sieben Prozent angewachsen. Statistisch gesehen kommen zwei Einwohner auf eine Wohnung. Die Wohnfläche vergrößerte sich den Angaben zufolge in den 15 Jahren von knapp 85 Quadratmeter auf rund 92 Quadratmeter pro Wohnung. Pro Einwohner erhöhte sich der Wohnraum von 39,5 Quadratmetern auf knapp 46 Quadratmeter. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung