Werbung

Kunstauktion für Flüchtlinge und Migranten

Die Evangelische Kirche in Berlin veranstaltet erneut eine Kunstauktion zugunsten von Migranten- und Flüchtlingsprojekten. Rund 130 der insgesamt 633 dafür gespendeten Kunstwerke können vom 12. September bis zum 12. Oktober in einer Ausstellung im Evangelischen Zentrum in Berlin besichtigt werden, kündigte die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz an. Zu sehen sei vorwiegend zeitgenössische Malerei und Grafik, darunter Werke von Kani Alavi, Elvira Bach, Achim Freyer, Johannes Grützke, Horst Janssen und Peter Berndt. Eröffnet wird die Ausstellung von dem Berliner Landesbischof Markus Dröge.

Die präsentierten Kunstwerke werden am 16. Oktober bei der 21. Kunstauktion in der Berliner Heilig-Kreuz-Kirche versteigert. Schirmherren sind der deutsche Regisseur, Bühnenbildner und Maler Achim Freyer sowie Bischof Dröge. Ein Katalog für die Auktion und eine Liste der Kunstwerke für den Galerieverkauf ist ab Ende September erhältlich. Der Gesamterlös der Auktion kommt nach Angaben der evangelischen Kirche Projekten für Migranten und Flüchtlinge zugute, die von der evangelischen Landeskirche getragen oder unterstützt werden.

Die letzte Auktion im Oktober 2015 erbrachte rund 33 000 Euro. Weitere 5000 Euro kamen durch einen Galerieverkauf zusammen. Die bisher 20 Auktionen seit 1996 erbrachten bislang einen Gesamterlös von knapp 640 000 Euro. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung