Werbung

Sozialer Wohnungsbau hinkt Bedarf hinterher

Potsdam. In Brandenburg fehlen dringend bezahlbare Wohnungen. Doch die am Jahresanfang geänderte Bauförderung für Mietwohnungen kommt nur schleppend voran. Im ersten Halbjahr 2016 wurden nur für 28 Miet- und fünf Eigentumswohnungen Fördermittel beantragt, teilte das Infrastrukturministerium auf eine Anfrage der LINKEN mit. Dabei stehen in den kommenden vier Jahren in Brandenburg jeweils 100 Millionen Euro bereit, um den Bau von bezahlbaren Wohnungen voranzubringen. Bis Ende 2019 sollen mindestens 2000 Sozialwohnungen neu entstehen. Die Abgeordnete Anita Tack (LINKE) sieht die Weichen bei der Finanzierung falsch gestellt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!