»Bild« allein zu Hause

Tobias Riegel über die Attacken der CSU auf den öffentlichen Rundfunk

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die CSU will offensichtlich auf der mächtigen Welle der Medienkritik reiten und hat am Wochenende einen opportunistischen Angriff auf den öffentlichen Rundfunk gestartet: Im neuen CSU-Grundsatzprogramm, das beim Parteitag im November verabschiedet werden soll, heißt es laut Medien: »Wir streben langfristig die Beseitigung von Doppelstrukturen und die Zusammenlegung von ARD und ZDF unter einem Dach an.« Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer war in der »Bild am Sonntag« schon mal vorgeprescht: »Wir sind der Auffassung, dass die Grundversorgung auch von einer Fernsehanstalt geleistet werden könnte«.

Nun gibt es viele kluge Menschen, die die »Grundversorgung« (also eine neutrale, umfassende Berichterstattung) momentan selbst durch zwei öffentliche Fernsehanstalten nicht gewährleistet sehen - etwa zu den Themen NATO, Russland, Syrien, Streiks, soziale Frage, Griechenland-»Rettung« oder Finanzsystem. Diese Medienkritik (von links) ist zwar...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.