Werbung

EVP stellt im Dezember Gegenkandidaten zu Schulz auf

Straßburg. Die konservative Europäische Volkspartei (EVP) bereitet die Ablösung von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) vor. Im Dezember soll ein eigener Kandidat für die Wahl Anfang 2017 nominiert werden, wie die Fraktion am Mittwochabend bestätigte. Die EVP beruft sich auf eine Vereinbarung mit den Sozialdemokraten, wonach Schulz im Januar nach zwei Amtszeiten ersetzt werden soll. Die Fraktion der Sozialisten und Sozialdemokraten will davon nichts mehr wissen. Schulz stünde für eine weitere Amtszeit bereit. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!