Werbung

Brasiliens Ex-Präsident Lula droht Prozess

Rio de Janeiro. Brasiliens früherer Präsident Luiz Inácio Lula da Silva wird von der Generalstaatsanwaltschaft als Drahtzieher in einem das Land seit Monaten erschütternden Korruptionsfall angeklagt. Dies teilte das Ministério Público Federal (MPF) mit. Damit wird ein Prozess gegen den 70-Jährigen immer wahrscheinlicher. Das MPF ist vergleichbar mit einer Bundes- oder Generalstaatsanwaltschaft. Dabei geht es um Schmiergeldzahlungen an Politiker bei öffentlichen Auftragsvergaben. Lula wird vorgeworfen, von einem Baukonzern mit einem Apartment am Meer begünstigt worden zu sein. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!