Tausche Jobs gegen Steuergeschenke

Das Wirken von Apple in Irland ist ein Lehrstück für die Finanzpraktiken multinationaler Technologiekonzerne

  • Von Kurt Stenger
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

23. Dezember 1980: In Irland bereitet man sich gerade auf das Weihnachtsfest vor, doch in einigen Landesteilen stören Stromausfälle und tote Telefone die Vorbereitungen. Kaum mehr als eine Randnotiz in der Lokalpresse ist der Besuch eines Jungunternehmers aus den USA, der zur Einweihung eines neuen Standorts ins südirische Cork gereist ist: ein gewisser Steven Jobs, 25, Co-Gründer der weitgehend unbekannten Firma Apple Computer aus dem kalifornischen Cupertino. Mit Vollbart, langem Haar und randloser Intellektuellenbrille, aber doch auch brav mit Anzug, Schlips und Kragen erläutert er sein Zukunftsbild. In dem Gewerbegebiet Hollyhill sollen neuartige Geräte in einer Fabrik produziert werden, in der es keine Stechuhren gibt. Laut Jobs könnten irische Hausfrauen in fünf Jahren ihre Kochbücher wegwerfen, die Rezepte lesen sie von den Bildschirmen von Minicomputern ab. In dem noch von Schafzucht und Ackerbau geprägten Land klingt dies eher...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1570 Wörter (10565 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.