Autospion

PERSONALIE

  • Von Oliver Eberhardt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Um vernetzte Autos sicherer zu machen, holt sich Volkswagen Hilfe von einem ehemaligen Spion: Yuval Diskin soll die Führung der neu gegründeten Firma CyMotive Technologies übernehmen. Das Unternehmen gehört zu 40 Prozent den Wolfsburgern; die übrigen Anteile halten Diskin sowie seine Geschäftspartner Tsafrir Katz und Tamir Bechor. Diskin leitete von 2005 bis 2011 den israelischen Inlandsgeheimdienst Schin Beth; auch die Partner stammen aus dem Umfeld des Dienstes. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde der 61-Jährige durch den Film »The Gatekeepers« (Töte zuerst) bekannt, in dem er und fünf weitere ehemalige israelische Geheimdie...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 301 Wörter (2088 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.