Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Plattner wird Ehrenbürger

Potsdam. Der Software-Milliardär Hasso Plattner wird neuer Ehrenbürger von Potsdam. Mit großer Mehrheit stimmte das Stadtparlament am Mittwoch für einen entsprechenden Antrag von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD). Der 72-Jährige habe sich in herausragender Weise um die Stadt verdient gemacht, sagte Jakobs. »Er hat der Stadt in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Städtebau und Kultur durch sein Engagement und sein Wirken wichtige Impulse verliehen.«

Plattner hatte 1998 das nach ihm benannte Institut für Softwaresystemtechnik an der Universität Potsdam gegründet. Zudem spendete er hohe Millionenbeträge für die historische Fassade und das Kupferdach des neuen Landtages. 2017 will der Mäzen das von seiner Stiftung erbaute »Museum Barberini« eröffnen und dort Teile seiner Kunstsammlung ausstellen. Die Ehrenbürgerwürde wird ihm beim Neujahrsempfang der Landeshauptstadt am 20. Januar 2017 verliehen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln