Kaiser’s: Zerschlagung wird wahrscheinlicher

Berlin. Eine Zerschlagung der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann wird offenbar immer wahrscheinlicher. Das Unternehmen mache im laufenden Geschäftsjahr 90 Millionen Euro Verlust, der Umsatz sei stark zurückgegangen, zitierte die »Bild am Sonntag« aus einem Brief der Geschäftsleitung an den Tengelmann-Chef Karl-Eri-van Haub. Der werde dem Aufsichtsrat einen Plan zur Zerschlagung vorlegen. Die angestrebte Komplettübernahme durch Edeka wäre damit vom Tisch. Laut »internen Dokumenten« stünden 80 Supermärkte in Nordrhein-Westfalen vor dem Aus oder sein schon geschlossen. Betroffen seien 3000 von 4000 Angestellten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung