13 Milliarden für den Globalen Fonds

Montreal. Bei seiner Geberkonferenz in Kanada hat der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria sein Spendenziel erreicht: Der kanadische Regierungschef Justin Trudeau gab am Samstag bekannt, dass der Fonds knapp 13 Milliarden Dollareingenommen habe. Der in Genf ansässige Fonds vergibt Zuschüsse an arme Länder und Staaten in Afrika und anderen Kontinenten, die besonders stark von den drei Krankheiten betroffen sind. Die bei der Geberkonferenz gesammelten neuen Mittel sollen den Zeitraum 2017 bis 2019 abdecken. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung