Jennie Matthew, New York 21.09.2016 / Ausland

Anschlagsverdächtiger verhaftet

US-Justiz beschuldigt gebürtigen Afghanen des Mordversuchs

Nach dem Bombenanschlag in New York ist der Verdächtige des fünffachen versuchten Mordes beschuldigt worden. Staatsanwältin Grace Park beschuldigte den 28-Jährigen am Montag förmlich, durch Schusswaffengebrauch bei seiner Festnahme den Tod von fünf Polizisten in Kauf genommen zu haben. Zudem warf sie ihm unerlaubten Waffenbesitz vor. Der aus Afghanistan stammende US-Bürger wird verdächtigt, auch die Sprengsätze im Bundesstaat New Jersey deponiert zu haben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: