Werbung

Fleisch stammt häufig von kranken Tieren

Berlin. Nutztiere fristen nach Untersuchungen der Verbraucherorganisation Foodwatch in vielen Fällen ein elendes Dasein. So stamme beispielsweise jedes vierte in Deutschland verkaufte Hähnchen von einem kranken Masthuhn, sagte der stellvertretende Foodwatch-Geschäftsführer und Buchautor Matthias Wolfschmidt am Donnerstag in Berlin. Bei Schweinen, die im Alter von sechs bis sieben Monaten geschlachtet werden, habe rund die Hälfte Lungenerkrankungen durchlebt. Und etwa jeder zehnte in Deutschland getrunkene Liter Milch stamme von einer Kuh mit Eutererkrankungen, sagte Wolfschmidt bei der Vorstellung seines Buches »Das Schweinesystem«. Die Mehrkosten einer tiergerechten Haltung von Schweinen, Rindern und Hähnchen würden sich nach Schätzungen von Wolfschmidt auf 20 bis 40 Prozent belaufen. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!