Werbung

Wann geboren, wie getauft?

Bei Logikrätsel kann man sich zwar nicht verrechnen, aber hübsch verheddern

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Nach einigen mehr physikorientierten Denkspielfolgen geht es heute in den Bereich der Logikrätsel (engl. Logical). Hier ist strikte Deduktion gefordert, was ja so mancher der Lösung von Zahlengleichungen vorzieht. Doch Vorsicht. Bei Logikrätseln kann man sich zwar nicht verrechnen, aber, vor allem wenn bereits die Zuordnung von Elementen nicht stimmig ist, in den Lösungsschemata hübsch verheddern.

Diesmal haben wir wieder mal etwas aus den von Mathelehrer Thomas Jahre betreuten wöchentlichen Aufgaben des Chemnitzer Schulmodells herausgesucht. Es ist die neueste, inzwischen 505. Folge dieser einzigartigen Reihe, die in vier Weltsprachen angeboten wird! (www.schulmodell.eu/aufgabe-der-woche.html)

Der Rätselrahmen stammt aus der Zoologie, genauer: Es geht um Bärengeburten eines Jahrgangs in verschiedenen Zoos. In jedem Zoo wurde ein männliches Exemplar unterschiedlicher Bärenarten geboren. (Lippenbär, Braunbär, Eisbär, Kragenbär und Pandabär.) Jeder Bär erhielt einen Namen (Elmar, Fritz, Hans, Kurt, Randolf). Die Geburtsmonate waren Mai, Juni, Juli, August und September, die Geburtstage der 11., 15., 19., 26. und 30.

1. Am 26. Juli wurde weder der Kragenbär noch der Pandabär geboren.

2. Elmar wurde im Juni geboren.

3. Hans wurde am 30. geboren.

4. Der Braunbär wurde im Mai geboren.

5. Kurt ist nicht der Eisbär, auch wurde er nicht als Letzter geboren.

6. Der Lippenbär wurde an einem 15. geboren.

7. Kein Bär wurde am 11. September geboren.

8. Der Pandabär Fritz wurde nicht an einem 19. geboren.

Wann wurde welcher Bär geboren und wie heißen die Bären?

Lösungen per E-Mail an spielplatz@nd-online.de oder per Post (Kennwort »Denkspiel«). Einsendeschluss Mittwoch, 28.9. Absender nicht vergessen, wir verlosen einen Buchpreis!

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen