Ganz oder portionsweise

Handelskonzerne verhandeln weiter über die Aufteilung der Supermarktkette Kaiser’s

  • Von Kurt Stenger
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Sie reden weiter miteinander - das ist die positive Botschaft des Spitzentreffens zwischen Edeka, Rewe, Tengelmann und der Gewerkschaft ver.di über die Zukunft der Supermarktkette Kaiser’s von Donnerstagabend. Dies weckt bei den Beschäftigten Hoffnung auf eine Rettung in letzter Minute. So sagte der Berliner Betriebsratsvorsitzende Volker Bohne: »Dass die Teilnehmer gesagt haben, sie treffen sich wieder, ist ein positives Zeichen. Es heißt eigentlich, dass es heute nicht zu einem endgültigen Aus kommt.«

Nach dem rund dreistündigen Gespräch hieß es in einer knappen Mitteilung, man wolle sich »zeitnah« wieder treffen. Ziel sei es, »eine für alle Beteiligten und die Beschäftigten von Kaiser’s Tengelmann tragfähige, gemeinsame Lösung zu finden«.

Wie diese aussehen könnte, ist indes weiter unklar. Der Betriebsrat von Kaiser’s Tengelmann hofft noch immer auf eine Komplettübernahme durch Edeka, »weil es die einzige Möglichkeit ist, ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 520 Wörter (3504 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.