Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

2.500 gegen rechte Gewalt in Dortmund

Nach Messerangriff auf Antifaschisten startet die Kampange »Es reicht!« / Kritik von Antifa-Gruppen an Auftritt türkischer Musikgruppe

Erstmals seit der rechtsextremen Messerattacke auf einen Antifaschisten haben in Dortmund rund 40 Organisationen, darunter Kirchen, Gewerkschaften, Parteien und Antifa-Gruppen, gemeinsam zu einer Demonstration gegen rechtsextremistische Gewalt aufgerufen. Unter dem Motto »Es reicht!« protestierten am Samstag zwischen 2.000 und 2.500 Menschen. Angekündigt waren zunächst nur 1.000 Teilnehmer.

Im August hatten in der Stadt drei Vermummte einen Antifaschisten mit einem Messer angegriffen und am Bauch verletzt. Das 24-jährige ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.